Die DSL Router der Anbieter

Seit geraumer Zeit versuchen die verschiedenen DSL Anbieter nicht nur interessante Tarife anzubieten, sondern belohnen den Kunden auch mit modernster Hardware in Form eines Routers der besseren Sorte. Schaut man sich aber die Geräte etwas genauer an, so fällt auf, dass bei dem einen oder anderen Unternehmen noch immer „Notlösungen“ zum Einsatz kommen und nicht die besseren DSL Router verwendet werden.

Ein gutes Beispiel ist Alice bei denen nach wie vor Geräte an die Kunden verschickt werden, die sagen wir einmal “suboptimal” sind. Wählt man einen ISDN Tarif aus, so kann man sich auf den Weg machen und einen sogenannten A/B Wandler zulegen, der im Alice Paket nicht enthalten ist. Anders als bei anderen Anbietern, unterstützt der herkömmliche Router keine ISDN Funktion und damit kommen auf den Kunden Zusatzkosten in Höhe von rund 40 Euro zusätzlich hinzu.

Dass es auch anders geht, zeigen die Konkurrenten bei denen der Wandler bereits im Router integriert ist und somit keine weiteren Kosten anfallen. So beschreibt Vodafone auf seiner Webseite explizit sein angebotenen WLAN Router mit dem Vermerk (Analog/ISDN), was ja auch Sinn macht, denn wozu drei Nummern bestellen, wenn man sie mit dem Standardpaket des Anbieters nicht zuweisen und somit nutzen kann.

Auch bei Unity Media kommt dieses Problem erst gar nicht auf, da das Unternehmen gleich Nägel mit Köpfen macht und die FritzBox liefert, bei der so ziemlich alles möglich ist. Anmeldung von bis zu sechs Telefonen via DECT, integrierter Anrufbeantworter, Faxmöglichkeit usw. wobei der Router im freien Handel um die 140 Euro kostet.

Einen Überblick über aktuell mit “gut” und “sehr gut” bewertete DSL Router gibt es z.B. auf www.testbericht.de/router/

Einen Kommentar schreiben


DSL Tarife Blog is proudly powered by WordPress | WPD
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)